Menu

News

17. Januar 2021

Zweites Future Food Symposium

Im Kalender speichern

SVIAL, Swiss Food Research und SGLWT werden am 5. Februar 2021 das zweite Future Food Symposium als Online-Konferenz durchführen. Auch diesmal richtet sich der Blick in die Zukunft mit dem Thema «Resilientes Ernährungssystem». Doch wie soll das zukünftige Ernährungssystem gestaltet werden, damit es widerstandsfähiger wird? Wie können zirkuläre Systeme die Resilienz verbessern, zum Beispiel in der Fischproduktion? Wie kann die Effizienz in der Pflanzenproduktion maximiert werden? Und welche wahren Kosten gelten für Lebensmittel und welche Externalitäten sind dabei zu berücksichtigen? Diese Fragen werden von Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft erörtert. Dabei zeigen sie neue Lösungen für ein resilienteres Ernährungssystem auf. Diese Inputs werden anschliessend in Workshops vertieft und für die Schweizer Lebensmittelversorgung diskutiert.

Anmeldeschluss: 31.01.2021

Kosten:
CHF 30.00 für Mitglieder von SVIAL, Swiss Food Research und SGLWT
CHF 50.00 für Nichtmitglieder
Kostenlos für Studierende

Webseite: Anmeldung FFS 2021

Details: FFS21_Flyer_210205.pdf

Veranstalter: SVIAL, Swiss Food Research und SGLWT

Ort: Online via Zoom

Datum: 05.02.2021

Zeit: 09.00 – 12.15 Uhr

Anmelden

27.10.2020

Diplome für 42 Bachelors in Lebensmitteltechnologie an der ZHAW

Am 23. Oktober 2020 konnten 42 Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Lebensmitteltechnologie ihre Diplome entgegennehmen. Sie freuen sich, mit dem erfolgreich abgeschlossenen Studium ihr Wissen in die Lebensmittelwirtschaft einbringen zu können.

Unter Berücksichtigung der Corona-Richtlinien fand die Diplomfeier am ZHAW-Standort in Wädenswil dieses Jahr im kleinen Kreis ohne Angehörige statt. In ihrer Eröffnungsrede beglückwünschten Prof. Dr. Urs Hilber, Direktor des ZHAW-Departements Life Sciences und Facility Management, und Prof. Michael Kleinert, Leiter des Institutes für Lebensmittel- und Getränkeinnovation, die frisch gebackenen Absolventinnen und Absolventen. Die 30 Anwesenden schätzten es, dass die Studiengangleiterin Dr. Anja Schnyder und Andreas Kilchör, Studienberater ihnen ihre Diplome persönlich überreichten. Der Preis für die beste Bachelorarbeit wurde von der Schweizerischen Gesellschaft für Lebensmittel­wissenschaften und -technologie (SGLWT) vergeben und ging an Oliver Stöckli. Er setzte sich in seiner Arbeit mit dem Thema «Charakterisierung von prozessabhängigen Eigenschaften von Fetten für Backwaren» auseinander. Übergeben wurde der Preis von Dr. Raymond Place, Vice President Global Research & Development bei Ricola und Vorstandsmitglied bei der SGLWT. Zahlreiche Bachelorarbeiten entstanden in enger Zusammenarbeit mit Projektpartnern aus der Lebensmittel­wirtschaft. Zehn weitere Arbeiten von Studierenden des Abschlussjahrgangs werden im Laufe des Herbstsemesters 2020 noch fertig gestellt.

die 42 Bachelors in Lebensmitteltechnologie der ZHAW

16.10.2020

HES-SO Valais-Wallis (HEI)

Preis der SGLWT für eine hervorragende Bachelorarbeit im Bereich Lebensmitteltechnologie

An der HES-SO Valais-Wallis (HEI) geht der SGLWT-Preis dieses Jahr an Marie-Ange Schmutz. Marie-Ange hatte in ihrer Diplomarbeit das Ziel, den Einfluss unterschiedlicher industrieller Starterkulturen auf die sensorische Wahrnehmung von stichfestem und gerührtem Mocca-Joghurt zu bestimmen. Mithilfe einer Expertenjury erstellte sie eine Profilanalyse. Marie-Ange konnte in ihrer Arbeit, die am Agroscope Liebefeld durchgeführt wurde, einen signifikanten Einfluss der Starterkulturen auf die Festigkeit, die Cremigkeit, die Säure, die Bitterkeit und das Mocca-Aroma von stichfestem und gerührtem Joghurt nachweisen. Eine Starterkultur führte ausserdem zu einer erhöhten Süsswahrnehmung bei stichfestem Joghurt.

SGLWT - Preisträgerin der HES-SO Valais-Wallis (HEI): Marie-Ange Schmutz

25.09.2020

164 Diplomierte an der BFH-HAFL

Am 24. und 25. September 2020 feierten 118 Bachelor- und 46 Master-Studierende der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL der Berner Fachhochschule ihren erfolgreichen Studienabschluss.

Aufgrund der aktuellen Corona Situation waren ausschliesslich Diplomandinnen und Diplomanden zu den Feierlichkeiten eingeladen. An Stelle eines umfangreichen Rahmenprogramms wurden die Poster sowie ausgewählte Präsentationen von Bachelor- und Masterarbeiten online veröffentlicht: mehr erfahren

Die entsprechende Medienmitteilung, die statistischen Angaben zu den Abschlüssen, Namenslisten der Diplomandinnen und Diplomanden sowie die Fotos der Preisträgerinnen und Preisträger sind hier zu finden! 

Der Sonderpreis für eine hervorragende Bachelor-Arbeit bei den Lebensmittelwissenschaften - gestiftet von der SGLWT - ging an Frau Maria Geiger. Sie hat sich mit der «Minimierung des Phytinsäuregehalts bei der Hanfprotein-Extraktion» auseinandergesetzt.

SGLWT - Preisträgerin der BFH-HAFL: Maria Geiger

04.09.2020

SGLWT-Preis ETH

Am Freitag, 28. August 2020 fand an der ETH Zürich die Master-Feier 2020 der Studiengänge Agrar- und Lebensmittelwissenschaften statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Veranstaltung online mit live-stream aus dem Audimax statt. Marc Lutz, Präsident der SGLWT hatte die Ehre, den diesjährigen SGLWT-Preis für eine hervorragende Master-Arbeit an Herrn Johannes Burkhard für seine Arbeit mit dem Titel «Influence of microstructures in milk on foaming and foam stability» zu übergeben. Der Preis besteht neben viel Ruhm und Ehre aus einem Betrag von 1000 CHF und einer dreijährigen Gratis-Mitgliedschaft bei der SGLWT. Wir gratulieren Herrn Johannes Burkhard herzlich zu diesem Erfolg!

SGLWT-Preisträger Johannes Burkhard

28. August 2020

Neues Verfahren vereinfacht die mikrobielle Umwandlung von Biomasse zu Chemikalien

Ein neues, an der Berner Fachhochschule entwickeltes Verfahren vereinfacht die mikrobielle Umwandlung von Biomasse zu Chemikalien. Der patentierte Prozess wurde gestern im renommierten Fachblatt «Science» veröffentlicht.

Die Mehrheit aller Chemikalien und Treibstoffe wird heute aus fossilem Erdöl hergestellt. Alternativ können diese Stoffe auch mithilfe von Mikroorganismen aus Zucker produziert werden. Um dafür nicht Lebensmittel zu verschwenden, kann nicht-essbare Lignocellulose wie zum Beispiel Holz eingesetzt werden.

Ein Forscherteam der BFH-HAFL hat nun ein Verfahren entwickelt, bei dem ein künstliches Konsortium von Mikroorganismen in einem Schritt Holz in wasserlösliche Zucker spaltet und diese in Chemikalien umwandelt.

Lesen Sie mehr:

09. Juni 2020

Generalversammlung 2020

Da die aktuelle Situation keine Mitgliederversammlung mit physischer Präsenz zugelassen hat, wurden die statutarisch festgelegten Wahlen und Abstimmungen am 15. Mai erfolgreich online durchgeführt.

Das Protokoll befindet sich im Mitgliederbereich.

Impressum

Vereinsadresse

SGLWT
8000 Zürich
Switzerland

Email: info@sglwt.ch 


Konzept, Layout & Technische Umsetzung

VIZUAL GmbH, Luzern
www.vizual.ch

schliessen